CDR Training

 

Als offizieller Ausbildungspartner von Bosch Automotive Service Solutions Inc. bieten wir in Zusammenarbeit mir Crash Data Specialists LLC die umfassendste Aus- und Weiterbildung zu den Themen Event Data Recorder (EDR) und Crash Data Retrieval (CDR) in Europa an.

Bitte beachten Sie auch unser Angebot unter www.EDRfinder.com. Hier stellen wir die umfassendste Datenbank zur Auslesbarkeit von elektronischen Daten aus Fahrzeugen bereit.

Unsere Kurse werden in Deutsch, Englisch oder mehrsprachig gehalten. Wir bieten vom Einstiegstraining bis zur vollumfänglichen Grundausbildung verschiedene Seminare an:

  • 1-Tages Einführungskurs (CDR System Operators Course)
  • 2-Tages Basis- und Anwendungskurs (CDR System Operator, Analysis and Applications)
  • 3-Tages Fortgeschrittenenkurs (Advanced Skills for the CDR System Operator)
  • 4-Tages Intensivkurs mit EU Fokus (Advanced Reconstruction with CDR Applications EU FOCUS)
  • 5-Tages Intensivkurs (Advanced Reconstruction with CDR Applications)

Die Kurse finden in unserem Seminarzentrum in Kottenheim statt, wo hervorragende Möglichkeiten für theoretische und praktische Ausbildung vorhanden sind. Auf Wunsch führen wir alle Kurse für geschlossene Teilnehmergruppen auch vor Ort durch.

Infos zum 1-Tages Einführungskurs (CDR System Operators Course) am 04.11.2020 in Kottenheim:

In diesem Einführungskurs werden die vielfältigen Möglichkeiten des Datenzugriffs auf Crashdaten aus Event Data Recordern (EDR) in vielen Fahrzeugen demonstriert. Das Seminar enthält zudem umfangreiche praktische Übungen.

Mehr Infos und die Möglichkeit zur Anmeldung erhalten Sie unter folgendem Link


BERLA 5-Tages iVE Zertifizierungskurs 30.11. - 04.12.2020 / BERLA Conference vom 07.12. - 08.12.2020

Moderne Infotainmentsysteme in Fahrzeugen verarbeiten und speichern eine Vielzahl von verschiedensten Daten. Dabei handelt es sich nicht nur um Informationen aus dem Fahrzeug selbst, sondern auch Daten von mit dem Fahrzeug gekoppelten Geräten wie Smartphones, USB Sticks und Speicherkarten werden verarbeitet und gespeichert.

Auslesbare Daten sind beispielsweise die GPS-Positionen eines Fahrzeugs, welche auch über einen längeren Zeitraum gesichert werden. Manche Fahrzeuge speichern diese Information sogar auch ohne aktivierte Navigation oder ohne, dass die Navigationsfunktion im Fahrzeug freigeschaltet worden ist. Weiterhin finden sich in den heutigen Infotainmentsystemen Angaben über die Gangwahl, das eingeschaltete Licht, Öffnungs- und Schließvorgänge von Türen und Klappen, sowie noch eine Vielzahl weiterer Events.

In den meisten Systemen werden diese Angaben mit einem Datums-/Zeitstempel sowie einer GPS Position abgelegt. Zusätzlich zu diesen fahrzeuginternen Informationen gibt es auch Daten zu getätigten oder empfangenen Anrufen, Telefonbüchern und dem Koppelungszeitpunkt von Geräten. Die Auslesung und Auswertung dieser Informationen ist mit dem Soft- und Hardware Paket iVe der Firma Berla möglich.

Im Rahmen dieses 5-Tages Intensivseminars wird der Umgang mit der Soft- und Hardware zur Auslesung und Auswertung von Infotainmentsteuergeräten vermittelt. Hierbei werden neben theoretischen Lerninhalten immer wieder praktische Übungen sowohl in der Software, als auch der Hardware des iVe Ökosystems durchgeführt. Vorkenntnisse im Bereich der elektronischen Forensik sowie im Bereich der Fahrzeugelektronik sind vorteilhaft aber keine Voraussetzung zur Teilnahme am Seminar.

Die Durchführung des Seminars erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Hersteller (Berla), der auch die Referenten stellt. Es handelt sich um einen der derzeit sehr raren Trainingstermine für die Systeme von Berla in Europa.

Weitere Informationen können Sie diesem Flyer entnehmen (in Englisch).

Sie können sich zu diesem Seminar voranmelden.


Vor-Ort Training für Ihre Organisation

Gerne führen wir unser Trainings zugeschnitten auf die Bedürfnisse Ihrer Organisation und bei Ihnen im Haus durch. Sprechen Sie uns gerne an - wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Kontakt

Dr. Oliver Brockmann
E: ob(at)awg-mbh.de
T: +49 (2651) 9648-0