• DE

Herbstsymposion am 07.12.2017

Schlagwörter wie Digitalisierung, Cloud und Industrie 4.0 machen seit langem die Runde und wurden lange Zeit als irrelevant für die Sachverständigenbranche abgetan. Nunmehr zeigt sich aber immer häufiger, dass diese Themen bereits näher und relevanter sind als von manchen angenommen. Einerseits durch die Präsenz in der täglichen Praxis im Autohaus und andererseits durch den technologischen Wandel der Produkte der Automobilhersteller. Es stellt sich die Frage, wie sich das Berufsbild der Sachverständigen hierdurch verändern wird und welche Werkzeuge der Sachverständige in (naher) Zukunft einsetzen muss.

Das Symposion wird sich daher mit den folgenden Themenkomplexen auseinandersetzen:

Im Bereich der Büroverwaltungsprogramme zeigt sich ein Trend in Richtung zu vollständiger oder teilweiser Verschiebung in Richtung online / Cloud. Neue und etablierter Anbieter offerieren Lösungen, die in diese Richtung zielen - doch was ist die Strategie des Marktführers Audatex?

Welche neue Werkzeuge für die digitale Kommunikation gibt es schon? Was leistet das ComTool des BVSK in der Praxis, welche Informationen erhält der Sachverständige über WikiXpert?

Wie ändert sich das Berufsbild des Sachverständigen durch die Umbrüche in der Branche? Wird es ein gesetzlich geregeltes Berufsbild geben? Was kommt von Seiten der EU?

Welche Lösungen hat die GTÜ, um ihre Sachverständigenorganisation neu zu strukturieren und zum Erfolg zu führen?

Welche neuen Tätigkeitsgebiete kann der Sachverständige besetzen?

Verpassen Sie nicht die Chance, Vorträge von hochkarätigen Referenten zu diesen Themen zu hören und gemeinsam mit uns über die Zukunftsthemen zu diskutieren.

Seminarreihe Niederbayern

Seit bereits vielen Jahren pflegt die BVSK-Akademie eine sehr gute Zusammenarbeit mit dem Ingenieurbüro Plöchinger. Als am Standort Plattling, in der Mitte liegend zwischen Regensburg und Passau, eine neue und attraktive Immobilie hinzugekommen ist, haben wir dies zum Anlass genommen unser Seminarangebot im niederbayrischen Raum zu erweitern.

Zum bereits obligatorischen Nutzfahrzeugseminar bieten wir ein umfassendes Spektrum an Theorie- aber auch an Praxisseminaren an.

Nach dem Start im Jahr 2015 mit fünf Seminaren, haben wir unser Angebot bereits 2016 umfangreich erweitert, um auch die Sachverständigen im südöstlichen Deutschland mit einem ausgewogenen Fortbildungsprogramm regional erreichen zu können. Im Jahr 2017 werden wir unser Seminarangebot weiter ausbauen.

Alle verwaltungstechnischen Vorgänge laufen wie gewohnt über das Seminarzentrum in Kottenheim. In Plattling können Sie selbstverständlich das gleiche hohe Veranstaltungsniveau erwarten, welches Sie von Seminaren der awg gewohnt sind. Wir würden uns freuen, Sie zu einigen der genannten Veranstaltungen begrüßen zu dürfen.

Folgende Seminare sind 2017 für den Standort Plattling vorgesehen

  • Lackiertechnik am 28.09.2017 (280 EUR)
  • Kombinationsseminar Nutzfahrzeuge am 16.-17.11.2017 (520 EUR)

Alle Seminare können Sie in unserem Veranstaltungsprogramm detailliert ansehen.

Ausbildungsgang "Lack-Sachverständiger"

Die Fahrzeuglackierung ist aktuell ein durch Innovationen geprägtes hochkompliziertes Produkt. Sie muss extrem hohe Anforderungen bezüglich des Oberflächenschutzes in allen Lebenslagen und über lange Zeit bei entsprechend brillanter Optik erfüllen.

Die Optik der Lackierung ist die Kenngröße, die durch den Fahrzeughalter am ehesten prüfbar und für denselben oftmals auch am wichtigsten ist. Hierdurch sind Streitigkeiten vor Gericht quasi vorprogrammiert und innerhalb solcher Auseinandersetzungen werden regelmäßig Sachverständige beauftragt, die die Mängel der Lackierung einer technischen Begutachtung unterziehen sollen.


Die Lacksachverständigenausbildung kann als umfassende Veranstaltung zum Thema Lackierungen in der Fahrzeugtechnik angesehen werden. Sämtliche für den Kfz-SV relevanten Themen werden praxisorientiert vermittelt und zu allen Inhalten werden ausführliche Dokumentationen in digitaler- und/oder Papierform ausgegeben.

Das Seminar gliedert sich in drei Blöcke zu zwei Tagen und findet an drei verschiedenen Veranstaltungsorten statt:

  • Block I: awg Seminarzentrum Kottenheim
  • Block II: Institut für Lacke & Farben Magdeburg
  • Block III: Spies Hecker Training Center Köln

Durch diese Zusammenstellung ist eine neutrale und intensive Betreuung der Teilnehmer, sowohl bezüglich der theoretischen Lerneinheiten als auch in den Praxisteilen gewährleistet. Das Wissen der Teilnehmer wird im Anschluss an die Veranstaltung geprüft und mit dem Zertifikat Lacksachverständiger entsprechend hochwertig abgeschlossen.

Der Beginn des ersten Tages pro Block wird den Teilnehmern jeweils rechtzeitig bekannt gegeben. Veranstaltungsende wird jeweils um etwa 16:30 Uhr sein. Die Zeitangaben im Lehrplan sind als grobe Richtlinie zu verstehen, da sich die Veranstaltungszeiten nach den betrieblichen Gegebenheiten des jeweiligen Veranstaltungsortes richten.

Den Lacksachverständigen wird durch die BVSK-Akademie regelmäßig die Möglichkeit zur Weiterbildung angeboten.